Wann ist eine Beratung sinnvoll?

 

Ihr Pferd ist schon länger chronisch krank oder zeigt Auffälligkeiten, die sich nicht erklären lassen? Vielleicht möchten Sie einfach für die Gesundheit Ihres Pferdes vorsorgen oder die Leistungsfähigkeit optimieren? Womöglich sieht Ihr Tierarzt nur noch die Möglichkeit mit Mitteln zu therapieren, die starke Nebenwirkungen erzeugen, oder nichts hilft wirklich? Dann lohnt sich vielleicht ein anderer Weg.

Hilfreich kann eine Beratung zum Beispiel sein bei

· akutem Notfall wie Rehe, Kolik, OP, Brüche etc.

· Müdigkeit,

· Schreckhaftigkeit,

· mattem Fell, Fellwechselschwierigkeiten, Farbveränderungen,

· Muskelverspannungen,

· Ekzemen,

· Allergien aller Art,

· wiederkehrendem Husten,

· wiederkehrenden Augenentzündungen,

· Magenproblemen,

· Darmproblemen wie Kotwasser, Koliken,

· Hufrehe,

· EMS,

· Cushing,

· Fühligkeit, brüchigen Hufen,

· Arthrose,

· Fettdepots / Fettleibigkeit,

· Leber- oder Nierenerkrankungen,

· Herzkreislauferkrankungen,

· Einsatz von Pferden im Hochleistungssport,

· Zucht- und Aufzucht von Pferden

· u.v.m.